Beiträge in Kategorie: WWW & Domains


Eigentlich stammt der Begriff “Dirndl” von dem Wort Dirn. So bezeichnete man früher ein junges Mädchen. In Österreich und Bayern setzte sich dann das Wort Dirndl durch. Ursprünglich trugen es weibliche Bedienstete in der Stadt. Das Gewandt stammt also nicht, wie oft vermutet, aus ländlichen Regionen. Ende des 19 Jahrhunderts wurde es auch für die Damen der Oberschicht salonfähig. Zu jener Zeit konnte man an charakteristischen Merkmalen des Dirndls die Region und den sozialen Status seiner Trägerin erkennen. Das hat sich heute weitgehend verloren.
Das Tragen der Dirndlschleife ist übrigens keine zufällige Angelegenheit. Trägt die Dame ihre Schleife rechts, ist sie schon vergeben. Die linkstragende Frau dagegen signalisiert damit ihren Single-Status. Die Grundstoffe für das Dirndl sind meistens Baumwolle, Seide oder Leinen. Das Tragen eines Halsbandes vervollständigt das Erscheinungsbild.
Das Dirndl wird traditionell bei Kirchweihen, auf Jahrmärkten, und vor allem beim Münchner Oktoberfest präsentiert. War dies vor vierzig Jahren noch eher selten, so gab es in letzter Zeit einen regelrechten “Dirndl-Boom”. Auch die Modezaren haben dies erkannt, und verpackten das klassische Dirndl in zahlreiche, modische Varianten. Mit dem ursprünglichen Kleidungsstück haben diese Kunstwerke allerdings nicht mehr viel gemein…

Ohne sie wird ein Umzug nicht funktionieren: Umzugkartons.
Wer von uns hat nicht zu Hause Sachen, die er schon ein Leben lang im Schrank stehen hat? Oder wer von uns sammelt nicht irgendetwas, das man bei einem Umzug aber auf keinen Fall wegschmeißen möchte? Für alle Gegenstände die man beim Umzug in Kartons packen muss gibt es die passenden Umzugkartons. Ws gibt sie speziell für Bücher, für Kleider, aber auch für Gläser.

Je nachdem was für Ansprüche man an seine Umzugskartons stellt, kann man sie bei  unterschiedlichen Anbietern erwerben. Wenn man sich mit ganz einfachen Kartons zufrieden gibt, kann man in einen Lebensmittelladen gehen und dort nach Bananenkisten fragen. oder man geht in ein Elektrofachgeschäft und fragt dort ob die nicht noch ein paar Kartons über haben und einem diese geben würden. Diese Kartons sind dann auch meistens umsonst und die Firmen sind froh, das sie sie los sind.

Eine ebenso günstige Alternative ist es wenn man im Internet eine Anzeige schaltet und so an Umzugskartons von jemand anderem kommt, der vielleicht auch gerade erst umgezogen ist. Benötigt man etwas komfortabler zu tragende Kartons, so kann man diese direkt bei einem Umzugsunternehmen kaufen. Man bekommt diese aber meistens auch nur, wenn man den Umzugsauftrag dann auch an die Umzugsfirma vergibt.

Adderall onlineXanax onlineXanax onlineVicodin online

Playmate des Monats August 2010 in der deutschen Playboy-Ausgabe ist die 25-Jährige Silvia Hauten aus Erftstadt, in Nordrhein-Westfalen. Sie arbeitet als Marketing-Angestellte für einen Reifenhersteller und ist auch privat ein leidenschaftlicher Autofan. Schon als Kind spielte sie lieber mit Autos als mit Puppen und schraubte mit ihrem Vater am Auto herum. Das klingt nicht gerade nach dem, was man sich für gewöhnlich unter einem Playboy-Bunny vorstellt, einer willenlosen, hilflosen Gespielin. Stattdessen ist Frau Hauten eine ehrgeizige, disziplinierte junge Frau. Sie betätigte sich jahrelang als Leistungsturnerin und hat eine große Vorliebe für bluttriefende Horrorfilme. Wer weiß, vielleicht ebnen ihr die freizügigen Playboy-Fotos den Weg, um selber mal in einem Film mitwirken zu können. Oder zumindest einen Auftritt in Hugh Hefners Doku-Soap „The Girls of the Playboy Mansion” zu ergattern, deren 6. Staffel zurzeit auf dem Musiksender VIVA läuft.
Dort kann man den 84-jährigen Playboy-Gründer Hefner diesmal mit den blonden Zwillingen Karissa und Kristina Shannon sowie dem Playmate Crystal Harris erleben. Wer bei dieser Reality-Show vermeintlich skandalöse Einblicke ins verruchte Privatleben des Hugh Hefner und seiner vollbusigen Bunnys erwartet, wird jedoch enttäuscht.
Seit 2005 treten in dieser Serie Playmates wie Monica Leigh, Sara Jean Underwood oder Bridget Marquardt auf und räkeln sich in Hefners riesiger Villa. Monica Leigh, Playmate des Monats März 2006 schaffte es immerhin noch zu einigen anderen kleinen

Wenn Homepage erstellen lassen? Dann mit Suchmaschinenoptimierung!

Sicher könnte man sich, zum Beispiel über Baukastensysteme, eine einfache Homepage erstellen, die man dann online stellt, ohne sich jemals über Suchmaschinenoptimierung, Webdesign und andere Faktoren Gedanken gemacht zu haben. Wenn Sie jedoch wirklich eine erfolgreiche Seite ins Netz stellen wollen, dann wäre es ratsam, sich auch wirklich an einen seriösen Profi zu wenden. Alles, was Sie dazu wissen müssen finden Sie hier. Es genügt nicht, ein wenig Erfahrung in der Programmierung zu haben und dann davon auszugehen, dass sich der Erfolg nach dem Fertigstellen einer Website von selber einstellt.

Dies ist ein Grund, warum Sie sich an Unternehmen wie die DiWe-Media GmbH wenden sollten, wenn Sie eine professionelle Homepage erhalten möchten die ihren Weg im Internet geht und Ihnen zu Erfolg und maximierten Umsatzzahlen verhilft. Ein Team aus kompetenten Fachleuten, darunter exzellente Programmierer, ausgezeichnete Webdesigner und gute Textersteller, nimmt sich Ihrer Aufgabenstellung an und fertigt für Sie eine Seite die bei allen führenden Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen zu finden ist. Nur so können Sie sicher sein, dass sich auch die höchste mögliche Zahl von Interessenten auf Ihrer Seite einfindet, um beispielsweise in Ihrem Shop einkaufen zu gehen.

Bei der Erstellung der Homepage wird darauf geachtet, dass die Seite für Ihre Kunden mit einer klaren Struktur und sehr informativ konzipiert wird. Freundlichkeit, leichte Bedienbarkeit und ein ansprechendes Aussehen ist nicht nur für einen normalen Laden sehr wichtig; auch bei einer Homepage sind solche Faktoren sehr wichtig. Der richtige HTML Code sollte natürlich auch zur Anwendung kommen, ebenso wie an die momentan am häufigsten verwendeten Browser gedacht werden muss, wenn man eine Homepage konzipiert. Selbstverständlich können Sie auch in eine bestehende Homepage frischen Wind bringen, den Inhalt auf den Seiten verbessern lassen und nicht zuletzt durch die Suchmaschinenoptimierung den Erfolg wieder so richtig ankurbeln.

Sind nach der Fertigstellung einer Site noch nachträgliche Änderungen erwünscht, oder wollen Sie noch einmal nachlegen, was die Suchmaschinenoptimierung betrifft, so ist die DiWe-Media natürlich ebenfalls ein ausgezeichneter Ansprechpartner. Der Service, den die Kunden hier erfahren, reicht von der ersten Beratung, wie die Homepage aussehen soll, bis hin zur weiteren Betreuung, nachdem die Seite im Netz veröffentlich wurde.

Als wir uns über das Thema Wasserbetten informieren wollten, nahmen wir dazu, wie es eigentlich mittlerweile üblich ist, das World Wide Web als Medium. Es gibt kein Buch und keine Fernsehsendung, in der man so viel Wissen gesammelt und nett präsentiert bekommt. Beim Suchbegriff Wasserbett erschlugen uns die Ergebnisse und wir konnten kaum so schnell lesen, wie uns neue Begriffe ins Auge stachen, über die wir uns wieder und wieder neu informieren wollten.

Über die Heizsysteme und Isolierungsmethoden hatten wir bald alles Wissenswerte gesammelt. Nun galt es, den Unterschied zwischen Softside und Hardside zu erörtern. Auch hier waren wir schnell aufgeklärt. Das nächste Kapitel war eigentlich eher mit Staunen verbunden, als mit Wissen. Was es doch alles für Textilien gab, die man zum Wasserbett dazu kaufen konnte. Spannbettlaken, atmungsaktive Matratzenschoner, Bettwäsche, Zusatzkissen und Steppbetten; es nahm gar kein Ende mehr.

In einem Online Shop stellten wir verblüfft fest, dass es sogar Baureihen von Wasserbetten gibt, die man selbst in Farbe, Design und Größe kombinieren kann, und sich auf diese Art quasi sein eigenes Bett designen kann. Auch verschiedene Füße, Sockel und Kopfteile, aus Polster, Holz oder Glas kann man kombinieren und sogar aus Bambus sein Bettgestell bestellen. Auf einer Seite haben wir dann Informationen über einen Schaumkeil gefunden, ein Wort, das uns schon durch mehrere Online Shops begleitet hatte.

Nachdem wir die Informationsrallye beendet hatten, ließen wir das Gelesene etwas auf uns wirken. Am nächsten Tag diskutierten wir dann aus, welches Bett wir uns in welchem Shop bestellen wollten. Ein solches Wasserbett ist schließlich kein Pullover, den man nur einige Male im Jahr trägt und dann wieder in den Schrank legt. Man verbringt jede Nacht in diesem Bett, also muss man sich nicht nur darin, sondern auch mit ihm wohlfühlen. Mit diesen Überlegungen suchten wir, passend zu unserem erst zwei Jahre alten Schlafzimmerschrank das vom Design her passende Bett aus.

Die Lieferzeit betrug keine zwei Wochen, und der Aufbau dauerte nicht einmal einen halben Tag. Sicher wäre auch eine Beratung in einem Fachgeschäft durch einen Verkäufer eine Alternative gewesen. Im Online Shop konnten wir uns aber ebenso informieren und in Ruhe ohne Druck und Geschwätz unsere Wahl treffen.

Prepaid Handys sind sehr beliebt, da man so immer seine Kosten im Griff
hat. Gerade für Kinder ist diese Varianten besonders lohnend, da so auf
die Eltern keine bösen Überraschungen warten. Mit einem Vertrag können
Kinder noch nicht wirklich gut umgehen und würden ihren Eltern sehr hohe
Rechnungen präsentieren, was mit

http://blogmeier.de/prepaid-tarife/”>Pepaid Karten</a> unmöglich
ist. Aber auch dort gibt es viele Unterschiede. Daher sollten die Kunden
immer erst die Tarife vergleichen, bevor sie sich für einen Anbieter
entscheiden. Zwar sind in der heutigen Zeit die Tarife von allen
Anbietern sehr gesunken, aber wenn man noch etwas einsparen kann, ist
der Vergleich auf jeden Fall sinnvoll.

Den Prepaidvergleich kann man natürlich jederzeit allein durchführen
oder man nimmt das Angebot im Internet an. Denn dort gibt es Anbieter,
die für ihre Kunden einen kostenlosen Vergleich der Prepaid-Anbieter
durchführen. So ist der Kunde immer auf der sicheren Seite und wird
einiges an Kosten einsparen können. Finden kann man den Service der <a
href=”http://www.handy-designs.org/prepaid-tarife/”>Prepaid
Vergleiche</a> über eine Suchmaschine Google. So muss man selbst nicht
lange nach den Anbietern suchen. Nutzt man den Internetservice, so hat
man schon nach wenigen Minuten den besten Anbieter gefunden, schneller
geht es auch alleine nicht. Diese kurze Zeit ist sehr sinnvoll und
nützlich, so dass man darauf nicht verzichten sollte.

Emailn.de bietet eine kostenlose Email Adresse mit unbegrenzt Speicherplatz und genialen Funktionen !

Intelligente kostenlose Mailverwaltung

Nur die wichtigsten Funktionen sehen !

Mit unserer Email - Verwaltung haben Sie die Möglichkeit Ihr Login-Design individuell anzupassen, Boxen zu verschieben und unnötige Funktionen auszublenden.

Empfangen Sie Emails nicht nur noch im Posteingang!

Sie können bei Emailn sog. intelligente Ordner erstellen, die Ihr Postfach aufräumen, Mails verschieben oder Mails schon bei Empfang richtig zuordnen. So können z.B. Newsletter diekt in einen Ordner, Mails von Freunden in den 2. eingordnet werden.

Spam bestimmen und geschützt bleiben !

Mit unserem dynamischen erlernbaren Spam-Modul stellen lästige Emails kein Problem mehr dar. Eine Markierung reicht und die Mails werden immer nach Spam verschoben. Auch eine direkte Löschung ist in diesem Fall möglich.

Eine Internet - Festplatte für Ihre Daten !

Speichern Sie Dateien, MP3, kleine Videos, Bilder, Dokumente auf Ihrer Emailn Festplatte. Teilen Sie diese Daten mit Ihren Freunden, Sie haben die Möglichkeit den Zugriff auf Ihre Dateien auch extern freizugeben.

Speicher soviel Sie brauchen !

Wir bieten Ihnen in der Grundausstattung Ihres Accounts 5 GB Speicherplatz und eine kostenlose Optionsmöglichkeit zum aufrüsten bei erhöhtem Email - Aufkommen. Somit ist immer genügend Speicher vorhanden.

Viele Funktionen zusätzlich !

Ob Adressbuch, Aufgabenverwaltung, Kalender, Autoresponder, Signatur u.v.m. Emailn bietet eine riesige Auswahl an nützlichen Funktionen und Tools.

Klasse Support per Mail !

Bei Emailn werden Sie nicht im Regen stehen gelassen, 3 Tage Wartezeit kennen Sie vielleicht bei anderen. Emailn hat sich absolute Qualität zum Ziel gesetzt, manchmal minutenschnelle Supportanfragen dazu eine FAQ die ständig erweitert wird, runden das Bild unseres Services ab. Emailn.de ist Ihr starker Partner in Sachen kostenlose Mailverwaltung.

Jetzt kostenlose Email Adresse einrichten !

http://www.emailn.de

Finanzielle Freiheit geniessen - Träume erfüllen - Lottogewinn?

Vielleicht kann Blog Lotto Sie Ihren Träumen ein wenig näher bringen.

Die Vorteile des Lottospiels per Internet liegen ganz klar auf der Hand:

  • die Abwicklung ist einfach, äußerst bequem und geht schnell vonstatten,
  • es fallen keine Extra-Gebühren an,
  • die “Abgabe” des Spielscheins ist noch bis kurz vor Beginn der Ziehung möglich,
  • die Gewinnauszahlung erfolgt über einen Treuhänder.

Ihren Spieleinsatz können Sie ganz einfach und bequem per Bankeinzug, Kreditkarte oder Überweisung ohne weitere Extragebühren begleichen. Im Gewinnfall werden Sie ebenso kostenlos auf Wunsch umgehend per SMS und E-Mail informiert. Alle Gewinne werden automatisch Ihrem Spielkonto gutgeschrieben.

Online Lotto spielen bedeutet mehr Serviceleistungen zum gleichen Preis mit Extra- Service!

Mit ein bisschen Glück gehört vielleicht schon der nächste Jackpot Ihnen!
Hier erwarten Sie interessante Spielvarianten sowie nützliche Tipps und Informationen rund um das Thema:

… Sicher Lotto online spielen und gewinnen! Tipps und Anregungen in unserem Blog Lotto - Weblog!

Stromausfall, Diebstahl, Festplatte im Eimer, Virusattacke - und kein Backup in der Hinterhand, die Daten sind verloren. Datensicherung ist lästig, spart aber im Ernstfall ungeheuer Zeit und Nerven. Niko stellt euch verschiedene Möglichkeiten zur Datensicherung und -wiederherstellung vor.

Mit der Datensicherung ist das so eine Sache: meistens merkt man erst wie wichtig sie ist, wenn die Daten bereits flöten gegangen sind. Backups sind nur effektiv, wenn sie sorgfältig und regelmäßig durchgeführt werden. Die ständige Aktualisierung der redundanten Daten kosten den Nutzer allerdings Zeit und Aufmerksamkeit, entsprechend stiefmütterlich wird die Datensicherung behandelt. Verschiedene Möglichkeiten der Datensicherung haben Vor- und Nachteile.

Manuelles Backup auf Datenträgern

Die einfachste Möglichkeit eines Backups: Man kopiert die zu sichernden Daten auf einen externen Datenträger, zum Beispiel eine Festplatte, eine DVD oder einen USB-Stick. Bei Verlust der Daten auf dem Rechner werden die gesicherten Dateien einfach vom Datenträger an die ursprüngliche Stelle kopiert.

Diese Lösung ist nicht die schlechteste: Der User kann die Daten detailliert auswählen, und auch die Speicherung verschiedener Versionen einer Datei (inkrementelles Backup) ist so möglich. Der entscheidende Knackpunkt ist allerdings, dass das manuelle Backup auf der regelmäßigen Anwendung durch den Nutzer basiert.

Integriertes OS-Backup

Die meisten Betriebssysteme bieten ihren Nutzern eine integrierte Backup-Lösung an. Windows XP und Windows Vista integrieren jeweils ein einfaches Tool, mit dem Backups von Laufwerken, Ordnern, Systemeinstellungen und Dateien angelegt werden können. Die resultierende Backup-Datei sollte dann natürlich auf einem externen Medium (externe Festplatte, DVD, USB-Stick) oder zumindest einer anderen Festplattenpartition gespeichert werden.
Das Problem auch dieser Methode: Der Nutzer muss ein gewisses Maß an Konsequenz an den Tag legen, und seine Daten regelmäßig und aktiv sichern

Dies Problem haben Mac-Nutzer ab OS X 10.5 nicht mehr: das integrierte Backup-Tool Time Machine kann regelmäßig automatische Updates auf ein externes Volume durchführen. Der Nutzer gibt anfangs den Speicherort und die zu sichernden Dateien an; Time Machine kümmert sich im folgenden, automatisch und im Hintergrund, um die Sicherung der Daten. Bei Datenverlust wird einfach das Backup konsultiert, um die verlorenen Dateien wiederherzustellen.

Für Windows-Nutzer gibt es Zusatzprogramme, die einen ähnlichen Funktionsumfang wie Time Machine besitzen. Die Freeware TrayBackup bietet beispielsweise automatische und inkrementelle Backups sowie vielfältige weitere Konfigurationsmöglichkeiten.

Online-Backups

Hohe Übertragungsgeschwindigkeiten und Flatrates ermöglichen die Bereitstellung von Online-Backup-Services. Dazu wird auf Nutzerseite ein Programm installiert, über das der Nutzer die Backups konfiguriert. Nach einer initialen Gesamtsicherung übernimmt das Programm dann die automatische Datensicherung, indem es geänderte Dateien auf den Server des Anbieters überträgt. Je nach Auslastung der Internetverbindung schraubt das Programm seine Übertragungsleistung zurück, so dass der Nutzer von den Vorgängen kaum etwas mitbekommt. Bei der Wiederherstellung verlorener Daten wird per hoher Downstream-Datenrate zurück zum Nutzer übertragen.

Der klare Vorteil der Online-Lösungen: Der Nutzer spart sich externe Datenträger, und Backups sind von allen Orten mit Internetverbindung aus möglich. Allerdings gibt es auch Nachteile: Man gewährt dem Service-Betreiber einen Vertrauensvorschuss für eventuell sensible Daten, die später teilweise auf ausländischen Servern lagern. Mögliche Sicherheitslücken gibt es auch bei der Übertragung und Verschlüsselung der Daten; der durchschnittliche Nutzer muss an dieser Stelle auf das Know-How des Anbieters vertrauen.

Mozy schnitt in dieser Hinsicht in einem von der Computerzeitschrift c’t durchgeführten Test gut ab, außerdem ist der Service bis zu einem Backup-Volumen von zwei Gigabyte kostenlos. Allerdings ist Mozy ein US-amerikanischer Anbieter, und auch die persönlichen Daten lagern so in den USA.

Flash findet ein geteiltes Echo bei Webdesignern aber auch bei Web-Benutzern.
Der Einsatz von Flash wird stark polarisiert und teilt sich in Befürworter und Gegner.

Die Anwendungsgebiete sind aber sehr vielseitig. Sie reichen von kompletten Webseiten, Menüführung, Intros bis Banner.

Mit Flash bringen Sie Bewegung und Dynamik auf Ihre Webseite.
Wir halten persönlich nichts von kompletten Flash-Seiten, da diese von Google & Co nicht so gut erfasst werden.

Begründung:
Flash ist ein kompletter Film. Was sollen Suchmaschinen da erfassen? Die Mehrzahl der Suchmaschinen sind darauf ausgelegt Wörter zu erfassen.

Wir empfehlen Flash für Intros oder Banner.

Die Flash Intros, die wir erstellen, haben eine Größe von 500 x 400.
Immer wieder taucht die Frage auf: “Wie erfolgt der Einbau eines Flash Intro in meine Seite?”

Hier geben wir Ihnen eine kurze Anleitung.
Ich gehe mal von folgenden Ausgangsposition aus:

  • Der Film hat eine Größe von 500 x 400
  • der Film (swf) liegt im Ordner “images” und
  • der Filmname lautet “Intro”

Dann lautet der Code:
<object classid=”clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000″ width=413 height=300>
<param name=”movie” value=”images/Intro.swf”>
<embed src=”images/Intro.swf” mce_src=”images/Intro.swf” type=”application/x-shockwave-flash”
pluginspage=”http://www.macromedia.com/shockwave/download/index.cgi?P1_Prod_Version=ShockwaveFlash” width=413 height=300>
</embed></param></object>

Wenn Sie die Größe verändern will, dann beachten Sie folgende Hinweise.
75 % —> dann 413 x 300
50 % —> dann 275 x 200
40 % —> dann 220 x 160
30 % —> dann 165 x 120
25 % —> dann 138 x 100

Auf Link im Web bieten wir Ihnen die Möglichkeit ein Flash Intro oder Flash Banner kostenlos zu bestellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Autor: W. Mertinkat

Next Page »